Frankfurt am Main ist die fünftgrößte Stadt Deutschlands und die größte Stadt in Hessen. Sie zählt zu den Weltstädten und ist ein wichtiges Finanzzentrum. Auch verkehrstechnisch ist Frankfurt ein wichtiger internationaler Knotenpunkt. Der große Flughafen und der Frankfurter Hauptbahnhof werden täglich von zahlreichen Reisenden genutzt.

Neben der Funktion als Finanzzentrum hat Frankfurt auch viel Unterhaltung und Kultur zu bieten. Zahlreiche Museen, Konzerthäuser und Diskotheken machen die Stadt zu einem beliebten Reiseziel für unternehmungslustige Touristen.

Durch die Universität leben in der Stadt viele junge Bürger, und es ist ein reges Nachtleben vorhanden.

Wohnen in Frankfurt ist teuer

Nach München ist Frankfurt am Main die zweitteuerste Stadt Deutschlands für Immobilienkäufer. Das zeigt sich natürlich auch in den Mietpreisen. Wer hier ein Appartement mieten möchte, muss meist deutlich tiefer in die Tasche greifen als in anderen Städten. Dennoch lässt sich auch in Frankfurt das ein oder andere Schnäppchen machen. Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, in welcher Gegend das Appartement liegt, denn auch wenn Frankfurt generell über eine gute Infrastruktur verfügt, gibt es deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Bezirken.

Ehemals unbeliebte Standorte erleben eine Aufwertung

Das Gutleutviertel und das Bahnhofsviertel galten früher als weniger gute Wohngegenden. Auch heute noch denken viele Menschen bei den beiden Gegenden schnell an Kriminalität. Mittlerweile lassen sich aber viele gut verdienende Frankfurter hier nieder, und die Immobilienpreise steigen entsprechend. Auch für den Kurzurlaub sind Quartiere in diesen Vierteln gut geeignet, da sie mitten im Zentrum liegen.

Das Gallusviertel, in dem die Adlerwerke früher Schreibmaschinen produzierten, erlebt ebenfalls einen großen Aufschwung: In dem damals von Industrie und Kleingewerbe geprägten Stadtteil entstehen heute zahlreiche Luxusimmobilien.

Zentrale Innenstadt besonders beliebt

In der gesamten Frankfurter Innenstadt, einschließlich den Stadtteilen Westend, Bockenheim, Sachsenhausen und Ostend, wird für die kommenden Jahre eine deutliche Steigerung der Mieten vorhergesagt. Für die Besitzer von Appartements ist dies natürlich positiv, die Mieter dagegen müssen mit höheren Kosten rechnen.